Textgrafik Stücktitel: Die Reise zu Kata Teochi

„Und du, Frieder, solltest dich auch bedanken! Die anderen haben dir gerade das Leben gerettet. Während du dir zu schade warst, dein Ruder auch nur anzugucken.“

 

Der zerstörerische Drache Kata Teochi hat schon viele Schiffe im Meer versenkt. Eine mutige Crew aus Publikum und den Steuerleuten Frieder und Hermann soll ihn finden und richten. Doch die beiden Segelkundigen sind sich nicht grün. Hermann mobbt Frieder, wo er nur kann und wiegelt auch die Matros*innen gegen ihn auf. Am Horizont: dunkle Wolken, der wutglühende Drache bringt sich in Stellung. Alle flüchten unter Deck. Da knallt Herrmann die Luke vor Frieders Nase zu. Ist Frieder dem Drachen hilflos ausgeliefert? Oder entscheiden sich die Matros*innen, ihn zu retten?

Eine Auftragsarbeit des Papilio Theater Potsdam

UA: 18.06.2012

Diese Textfassung wurde gefördert mit einem Arbeitsstipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

Ein Mitreisestück

fürs Klassenzimmer

für alle ab 7

2 Darsteller*innen

HIER BESTELLEN